Seite wählen

Mein Buch – Eine Erinnerung an dich selbst

von | 11. Oktober 2020

Eine neugierige Sonnenblume wächst im Mohnblumenfeld auf und stößt dort auf große Widerstände. Sie glaubt, wie die Mohnblumen um sie herum werden zu müssen und unterdrückt ihr ureigenes Wachstum. So verzweifelt sie an ihrer eigenen Natur. Dabei vergisst sie, wie es ist, eine Sonnenblume zu sein. Aber dann kommt ein neuer Gärtner und erkennt in dem struppig gewordenen Gewächs die wahre Natur. Er hilft ihr, wieder zur Sonnenblume zu werden. Und schließlich reift sie sogar über das in ihr angelegte Sonnenblumendasein hinaus…

Die Geschichte der Sonnenmohnblume entstand eines morgens direkt nach dem Aufstehen – in einem Guss. Sie ist das Ergebnis bestimmter Reifeschritte, die in mir geschehen sind. Dabei geht es um das Gefühl, anders und falsch zu sein – und zu erkennen, dass die Welt jede Individualität, jeden einzelnen Menschen so braucht, wie er wahrhaft ist.

Dabei geht es um die Erfahrung, von seiner wahren Natur entfernt oder gar abgeschnitten zu sein, sie sich bewusst wieder erringen zu müssen … und die Möglichkeit in Betracht zu ziehen, dass diese Erfahrung einen tieferen Sinn haben könnte.

Diese Themen inspirieren auch meinen Berufsweg als Beraterin für individuelles und authentisches Marketing. Gerade dieser Bereich des Marketing ist oft dafür verschrien, dass man sich verstellen muss. Dass man mit seiner Berufung nur sichtbar werden kann, wenn man in ein bestimmtes Bild passt – das aber gar nicht echt ist, sondern sich an Außenerwartungen orientiert.

Das ist aber keineswegs wahr. Im Gegenteil – Echtheit zieht an, was zu dir gehört. Die richtigen Menschen finden dich, wenn du wahrhaftig auftrittst und dich ihnen zeigst. Auch das zeigt die Sonnenmohnblume uns.

Du kannst das Buch direkt hier bestellen oder mir schreiben, wenn du eins mit Widmung haben möchtest!

Spread the love ❤️

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.